OLGA TUCEK

LIEDKUNST, BüHNENAKTIVISMUS &  SUBSISTENZKULTUR

„Zum Sterben schön“ - Lebenslieder vom letzten Weg 

Die Endlichkeit hat im Alltag wenig Platz: Ritualisierte Abläufe, Routinen und Pflichten verwischen die Gewissheit, dass jedes Leben stets am seidenen Faden hängt. 

Was aber, wenn es keinen Alltag mehr gibt? 

Die Pandemie brachte uns dem Sterben näher: Grund genug, das Leben zu feiern! Mit musikalischer Weite und starken Worten, mit Zuversicht und ohne Pathos. Nicht lustig, aber voller Humor. Eine beherzte Reise ins letzte grosse Unbekannte!

Première: 15.05.2021, Reformierte Kirche Bülach